Das INNENSPIEGEL-Forum Foren-Übersicht
FAQ  •  Forenregeln                         Portalsansicht   Forenansicht                       Statistik
www.derinnenspiegel.de  •  www.taxiforum.de  •   Suchen  •  Mitgliederliste   •  Registrieren  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •   Login
 Innenpolitik Deutschlands Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
nicht egal !
Gast





BeitragVerfasst am: 17.12.2005, 14:37 Antworten mit ZitatNach oben

http://de.news.yahoo.com/16122005/286/kritik-schaeubles-ansicht-folterverhoeren.html


Es wäre besser , Schäuble würde zurücktreten !

Man wird auch da nicht um einen Untersuchungsausschuß
herumkommen können !

nicht egal !
wolli



Anmeldedatum: 19.09.2004
Beiträge: 10266
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 17.12.2005, 19:28 Antworten mit ZitatNach oben

na, wenn da mal nicht das schwarze C aus der CDU durchschimmert! Geschockt

das erinnert mich sofort spontan an die Inquisition, die es ja bis heute in der katholischen kirche gibt! Idee Mit den Augen rollen Geschockt Böse Böse Böse

http://de.wikipedia.org/wiki/Inquisition

Wolfgang Luther, Ketzer und CDU -Kritiker!

_________________
seid nett zu einander!
down under
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17230
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 19.12.2005, 08:43 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Schäuble verteidigt Äußerungen zu Foltergeständnissen
Schäuble: Es sind ja zunächst einmal keine Verhöre, sondern es sind Informationsbeschaffungen.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/idw_dlf/449201/

Ein ganz heftiges Interview, in dem Schäuble viel und zugleich nichts sagt.

Die Sprache nimmt Züge von Orwells "1984" an: Verhöre sind keine Verhöre, sondern "Informationsbeschaffungen".

Wahrscheinlich hat auch keine Folter in syrischen Gefängnissen und in Guantanamo stattgefunden, es hat sich nur um "außergerichtliche Motivation"* gehandelt.

Solange dieser schlimme Mensch Innenminister ist, kann man unser Land kaum noch als Rechtsstaat bezeichnen. Wer so wie er Folter rechtfertigt, ist nicht besser als der Folterknecht.

*Thomas Pynchon: Vineland, S. 376

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
nicht egal !
Gast





BeitragVerfasst am: 19.12.2005, 13:26 Antworten mit ZitatNach oben

Otto hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Schäuble verteidigt Äußerungen zu Foltergeständnissen
Schäuble: Es sind ja zunächst einmal keine Verhöre, sondern es sind Informationsbeschaffungen.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/idw_dlf/449201/

Ein ganz heftiges Interview, in dem Schäuble viel und zugleich nichts sagt.

Zitat:
Die Sprache nimmt Züge von Orwells "1984" an: Verhöre sind keine Verhöre, sondern "Informationsbeschaffungen".

Wahrscheinlich hat auch keine Folter in syrischen Gefängnissen und in Guantanamo stattgefunden, es hat sich nur um "außergerichtliche Motivation"* gehandelt.

Solange dieser schlimme Mensch Innenminister ist, kann man unser Land kaum noch als Rechtsstaat bezeichnen. Wer so wie er Folter rechtfertigt, ist nicht besser als der Folterknecht.

*Thomas Pynchon: Vineland, S. 376



Geschockt Jetzt fehlt nur noch die Gehirnwäsche !

n.e !
jr



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 8725
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 19.12.2005, 16:13 Antworten mit ZitatNach oben

"Informationsbeschaffungen" - "Außergerichtliche Motivation" - Da machen sich zwei Begriffe auf den besten Weg, in einigen Monaten zu den Wörtern des Jahres 2006 gewählt zu werden.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
wolli



Anmeldedatum: 19.09.2004
Beiträge: 10266
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 19.12.2005, 21:50 Antworten mit ZitatNach oben

jr hat Folgendes geschrieben:
"Informationsbeschaffungen" - "Außergerichtliche Motivation" - Da machen sich zwei Begriffe auf den besten Weg, in einigen Monaten zu den Wörtern des Jahres 2006 gewählt zu werden.


...falls die "Christlichen" fundamentalisten bis dahin nicht noch schlimmeres kreiert haben! Ausrufezeichen . Geschockt Böse

_________________
seid nett zu einander!
down under
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
nicht egal !
Gast





BeitragVerfasst am: 15.02.2006, 11:36 Antworten mit ZitatNach oben

wolli , so ähnlich kann man das sehen !

Merkel , vernachlässigt die Probleme unseres Landes sträflich , Arbeitslosenrückenwind geschwind mit 5 Millionen Menschen , Tendenz weiter steigend , Wirtschaftswachstum gleich 0 , 0 !
Aber die Mehrwertsteuer erhöhen , auf Europäischer Ebene noch auch eine Biersteuer , - wolli , Jever ist demnächst gestrichen , weil zu teuer ! Lachen Geschockt

Anstatt mal Arbeit für die Menschen zu schaffen .... ist doch besser für die Menschen , nur , für welche , ja für sich selbst , könnte man da sagen ! ! ? ?

Arbeitgeberpartei CDU , Arbeitgeberpartei SPD , Arbeitgeberpartei FDP , was bleibt dem Menschen noch übrig ...?

Bis jetzt wurde geredet , geredet und Schwachsinn beschlossen , vielmehr ist nicht passiert und an Brüssel müssen wir uns auch noch halten , sowie kräftig in das Faß ohne Boden " - EU - " zahlen .
Doch , wir haben die Welt kennengelernt durch Angela Merkel , warum nicht eine Dokumentation für 's Fernsehen Tittel: " Kanzlerin zu Besuch bei ..." machen ! ?

Da war doch mal was , daß die CDU die SPD wegen zu vieler Reisen angemahnt hatte ... genau , sie wollten mal wieder selber genug reisen !

nicht egal !
Ulli
Gast





BeitragVerfasst am: 16.02.2006, 05:10 Antworten mit ZitatNach oben

Im Vergleich zum Vorjahr sind die Arbeitslosenzahlen gesunken.

Wirtschaftswachstum 2006: 1,5 bis 2 Prozent.

Alles Merkel-Effekt !!!
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17230
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 16.02.2006, 17:08 Antworten mit ZitatNach oben

Ulli hat Folgendes geschrieben:
Im Vergleich zum Vorjahr sind die Arbeitslosenzahlen gesunken.

Wirtschaftswachstum 2006: 1,5 bis 2 Prozent.

Alles Merkel-Effekt !!!

Ja, aber nur, weil sich die großen Konzerne weiterhin durch Massenentlassungen gesund (in Sinne der Aktionäre) stoßen.

Psychologie und Gesundbeterei wird uns kaum weiterhelfen.

Du solltest dich mal mit den aktuellen Zahlen der Weltwirtschaft beschäftigen. Aber der Stahlboom läßt schon nach und sobald die USA wegen ihres Defizits in die Krise geraten, geht's hier richtig bergab.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
jr



Anmeldedatum: 05.04.2004
Beiträge: 8725
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 16.02.2006, 23:23 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Ja, aber nur, weil sich die großen Konzerne weiterhin durch Massenentlassungen gesund (in Sinne der Aktionäre) stoßen.

Beklagtet ihr euch nicht vor kurzem noch, daß das Wirtschaftswachstum zu gering sei?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17230
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 17.02.2006, 03:17 Antworten mit ZitatNach oben

jr hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ja, aber nur, weil sich die großen Konzerne weiterhin durch Massenentlassungen gesund (in Sinne der Aktionäre) stoßen.

Beklagtet ihr euch nicht vor kurzem noch, daß das Wirtschaftswachstum zu gering sei?

Ich kann mich nicht erinnern!

Was "wir" beklagen, ist die mangelnde Binnennachfrage, die Abwärtsspirale bei Löhnen und Gehältern, die steigende Kluft zwischen Arm und Reich und und und . . .

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Ulli
Gast





BeitragVerfasst am: 17.02.2006, 05:23 Antworten mit ZitatNach oben

Otto hat Folgendes geschrieben:
jr hat Folgendes geschrieben:
Zitat:
Ja, aber nur, weil sich die großen Konzerne weiterhin durch Massenentlassungen gesund (in Sinne der Aktionäre) stoßen.

Beklagtet ihr euch nicht vor kurzem noch, daß das Wirtschaftswachstum zu gering sei?

Ich kann mich nicht erinnern!

Was "wir" beklagen, ist die mangelnde Binnennachfrage, die Abwärtsspirale bei Löhnen und Gehältern, die steigende Kluft zwischen Arm und Reich und und und . . .

Otto will uns verkaufen, dass natürlich nur Kohl und Merkel für diese Kluft stehen.
Bisher standen er und Wolli in diesem Forum mit dieser Meinung alleine, haben nun aber Verstärkung erhalten.
@ nicht egal,
war es nicht die CDU, die die Besteuerung von Nacht- und Feiertagszuschlägen verhindert hat ?
Wer profitiert denn davon ??? Überrascht
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17230
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 17.02.2006, 07:18 Antworten mit ZitatNach oben

Ich will gar nichts verkaufen, vor allem nicht verschweigen, daß die Kluft auch unter Schröder größer geworden ist, und nicht, wie wir erwarten durften, verringert wurde.

Aber begonnen wurde der verhängnisvolle Weg unter Schwarz-Gelb, weshalb ich absolut gegen eine Neuauflage der Kaputtsanierer bin.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Ulli
Gast





BeitragVerfasst am: 17.02.2006, 07:52 Antworten mit ZitatNach oben

SCHWARZ-GELB hat unser Land sieben Jahre saniert und von Altlasten der SPD befreit...

...und musste dann (09.11.1989.) einen ehemaligen kaputten Staat mit dem Namen DDR übernehmen.

Kein SPD-Kanzler hätte diese Aufgabe nur annähernd so gut bewältigt wie Kohl !!!
homer



Anmeldedatum: 20.12.2005
Beiträge: 499
Wohnort: Sarpsborg/Østfold/Norwegen

BeitragVerfasst am: 17.02.2006, 13:11 Antworten mit ZitatNach oben

Ulli hat Folgendes geschrieben:
...und musste dann (09.11.1989.) einen ehemaligen kaputten Staat mit dem Namen DDR übernehmen.

Kein SPD-Kanzler hätte diese Aufgabe nur annähernd so gut bewältigt wie Kohl !!!

Vorweg : es liegt mir fern die SPD pauschal gegenüber der Union zu verteidigen oder auch nur
einzelne ihrer Politiker die sich oft genug praktisch eine Menge Mühe geben sich eben nicht
als Sozialisten, Sozialdemokraten oder auch nur SPD-Mitglieder zu erkennen zu geben Böse
Das nicht wenig blinde daran wie Freund Ulli hier immer mal wieder argumentiert ist aber vor allem
Details der Geschichte(n) allzu schnell zu vergessen und einzelne Politiker ebenso unsinnig wie
unbegründet in einer Weise mit den "Erfolgen" zu verknüpfen die mit den Realitäten verdammt wenig zu tun hat.

Wenn Merkels Ziehvater Kohl denn tatsächlich der großartige Kanzler der deutschen Einheit gewesen
wäre dann wäre eben auch er der Hauptverantwortliche für alle damit zugleich aufgenommenen Hypotheken.

Zur Übernahme des real kapitulierenden SED-Sozialismus stellt sich die Frage ob man jenen Staat in der Weise
und mit genau den absehbaren Folgen an denen wir heute noch zu knabbern haben plattmachen mußte.
Tatsächlich ist diese Übernahme eindeutig so erfolgt daß westdeutsche und andere ausländische Banken, Spekulanten,
Geheimdienste, Vertreter von Großkonzernen und Versicherungen und ganze Rudel von Abzockern
sich erstmal solange die Taschen gefüllt haben bis es aus dem Volksvermögen der DDR nichts mehr zu plündern gab.
Eine Reihe von fragwürdigen politischen Entscheidungen die sich überdies nicht einmal sachlich begründen lassen
hat das wirtschaftliche und politische Desaster dann noch abgerundet.
Wer beispielsweise die Rückübertragung aller Grundbesitzansprüche auf die früheren Besitzer von anno 45 und früher
damit begründet daß alle DDR-Entscheidungen ja kommunistisches Unrecht waren wird es nicht leicht haben
mir zu erklären wiese alle Aussenhandelsvereinabarungen und Ansprüche der DDR dann übernommen wurden ?
Okay, gemessen am Gesamtschaden sind die per "Umrubelung" veruntreuten Milliarden ja auch nur Peanuts...
Man kann das heute im nachhinein so hinstellen als wenn es sich bei der DDR um eine verseuchte Müllkippe
auf dem Niveau eines Dritte-Welt-Staates gehandelt hätte, die BILD und andere versuchen das immer wieder,
nur mit der Realität hat das eben nicht so sehr viel zu tun.

Das besondere Problem Birne ist der markige Spruch von den blühenden Landschaften und das Versprechen
es würde niemandem in der ehemaligen DDR in der gemeinsamen deutschen Zukunft schlechter gehen als vorher.
Daran gemessen ist der Herr ja wohl eher einer der größten Versager der deutschen Nachkriegsgeschichte...
Die Aufgabe allerdings gut 16 Millionen Ostdeutsche jahrelang mit gar nicht einlösbaren Versprechungen
so hinters Licht zu führen und gleichzeitig selbst auf dem Territorium der Ex-DDR noch weiter
von unten nach oben umzuverteilen -
diese Aufgabe hätte wohl in der Tat kein SPD-Kanzler ebenso bravourös gelöst,
dafür hätten Springer, Kirch und Co schon gesorgt
Smilie

_________________
Wer sagt: hier herrscht Freiheit, der lügt, denn Freiheit herrscht nicht. (Erich Fried)

Wo gibt`s Høgørøk-Øl ? - www.monochrome.com/hogorok
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht sendenE-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


ImpressumDatenschutzerklärung