Das INNENSPIEGEL-Forum Foren-Übersicht
FAQ  •  Forenregeln                         Portalsansicht   Forenansicht                       Statistik
www.derinnenspiegel.de  •  www.taxiforum.de  •   Suchen  •  Mitgliederliste  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •   Login
 Wie wäre es mit Sozialdemokratie? Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17760
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 13:32 Antworten mit ZitatNach oben

SPD, erst Borjans und Esken für die Parteiführung, dann Scholz als Kandidat.

Links blinken und dann rechts abbiegen.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Taktikus



Anmeldedatum: 12.06.2007
Beiträge: 65
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 04.09.2020, 14:54 Antworten mit ZitatNach oben

Ich war mal Mitglied in der SPD. Mein letztes wahrnehmen der Partei war Gabriel, der erst dafür gesorgt hat, daß nur die Arbeitnehmer Steigerungen in den Sozialkassen leisten müssen (mittlerweile zurückgenommen (nicht von ihm) bin mir aber nicht sicher), die Arbeitgeber aber davon ausgenommen sind. Jetzt hat er einen tollen Job, und jeder weiß, wie er den bekommen hat.

Und die SPD wundert sich immernoch, warum sie keiner mehr mag. Scholz ist genauso. Schiebt der Privatbank über 40 Millionen in den Arsch und meint, alles sei gut und er habe sich heldenhaft für die deutsche Wirtschaft eingesetzt.

Unwählbar, seit langem, und Änderungen sind nicht erkennbar. Letzter Wendehals war der (jetzt ehemalige) Juso-Chef, und es geht immer so weiter ...

_________________
Forschung ist wie Sex, manchmal kommt etwas nützliches dabei heraus, aber das ist nicht der Grund, warum wir es tun. (Richard Feynman)
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5047
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 05.09.2020, 23:16 Antworten mit ZitatNach oben

Taktikus hat Folgendes geschrieben:

Letzter Wendehals war der (jetzt ehemalige) Juso-Chef,...


...der letzte wahre Chef: www.fernsehserien.de/der-chef

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17760
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 18.09.2020, 14:17 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
KANZLERKANDIDAT OHNE MEHRHEIT
(...)
Den Finanzminister als Kanzlerkandidaten auszurufen, hatte zunächst innerparteiliche Gründe. Man stelle sich vor, die SPD verzichtete angesichts der letzten Wahlergebnisse und Umfragewerte auf den Anspruch, den Kanzler zu stellen. Für das Selbstbewusstsein der SPD wie auch für ihre Position im Parteienwettbewerb und in den Medien ist dieser Anspruch unabdingbar, auch als derzeit 15−17-Prozent-Partei. Alles andere wäre eine auch nach innen desaströs wirkende politische Selbstverzwergung, der die elektorale Verzwergung um so rascher folgen würde.
(...)
Luxemburg Online

"Selbstverzwergung" Lachen Lachen Lachen

Zitat:
Fehlt nur, dass sich Scholz und Söder zuprosten

Zwischen die beiden Kanzleraspiranten passt bei "Maybrit Illner" kein Blatt Papier.
(...)
Süddeutsche Zeitung

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5047
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 06.10.2020, 21:38 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Olaf Scholz und die Vermögensfrage
Reich sind immer die anderen

(....)
Interessant aber ist die Aussage von Scholz, er empfinde sich selbst nicht als reich.
Denn auch Scholz gehört zu den Spitzenverdienern in Deutschland.
(...)
Forscher der Universität Hannover haben 2016 in einer Umfrage herausgefunden, dass "die Befragten ihre Position in der Einkommensskala nicht einmal annähernd bestimmen" konnten. Es galt meist der Grundsatz: Reich sind immer die anderen.
(...)
www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/olaf-scholz-und-die-vermoegensfrage-reich-sind-immer-die-anderen-a-cee9c6c0-287e-478c-a373-ca2f7984eb1b


...dink wie er im Lehrbuch steht...und so ein Typ will von Familien - Vätern & Müttern gewählt werden - tut mir leid, solche Luschen sind einfach ein weiterer Sargnagel für die SPD...

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


ImpressumDatenschutzerklärung