Das INNENSPIEGEL-Forum Foren-Übersicht
FAQ  •  Forenregeln                         Portalsansicht   Forenansicht                       Statistik
www.derinnenspiegel.de  •  www.taxiforum.de  •   Suchen  •  Mitgliederliste  •  Profil  •  Einloggen, um private Nachrichten zu lesen  •   Login
 Coronische Volksfront Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen
Autor Nachricht
Chiyo



Anmeldedatum: 27.11.2005
Beiträge: 731
Wohnort: HN

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 05:45 Antworten mit ZitatNach oben

Otto hat Folgendes geschrieben:

Aber scheißegal, ihr werdet euch schon noch an die Maske gewöhnen. Oder Bussgelder zahlen wie jemand, der sich im Auto nicht anschnallt.


ja klar doch, ich gewöhne mich daran, keine Luft zu bekommen. Wer braucht schon Luft? Luft bekommen wird allgemein überschätzt.

Daß der Gurt Menschenleben rettet und nur bei wenigen Unfällen schadet, wurde eingehend untersucht und nach Einführung der Gurtpflicht ging die Zahl der Verkehrstoten deutlich zurück.
Daß die Maske mehr ist als ein Gesslerhut wurde dagegen nicht bewiesen.
Das hab ich schon kapiert: die Untertanen haben zu gehorchen. Wenn sie nicht gehorchen, müssen sie einstweilen zahlen und wenn sie dann immer noch nicht gehorchen, dann kommen sie in den Kerker.
Wenn Du Dich mit Maske sicherer fühlst, dann trag eine. Aber daß die gesamte Bevölkerung gezwungen wird, eine zu tragen, ist vorsätzliche Körperverletzung. Immerhin: bald kommt die Erkältungszeit. Dann kann die Maske als Tropfenfänger dienen.

Otto hat Folgendes geschrieben:
Was uns von denen unterscheidet, ist, dass unsere Regierung der Wissenschaft Glauben schenkt und bereit ist, Geld für den Ausgleich in die Hand zu nehmen.

ja klar, die Regierung zahlt das aus eigener Tasche. Die Politiker haben ein paar Milliarden in ihrem privaten Sparstrumpf, die sie der notleidenden Bevölkerung schenken.
Mit dem Glauben ist das so eine Sache. die Regierung glaubt Drosten, Wieler, Bill Gates, den öffentlich rechtlichen Medien. Es gibt jede Menge Wissenschaftler, die sagen, daß Covid19 so gefährlich ist wie eine mittelschwere Grippe. Den Wissenschaftlern glauben sie nicht oder sie tun so, als ob sie ihnen nicht glauben würden.

mir deucht, jetzt sind wir auf Seite 2 des Threads gelandet.

Otto hat Folgendes geschrieben:
"I made up my mind, don't confuse me with facts" trifft wohl eher auf dich zu.

wenn ich wetten würde, was ich nicht tue, dann hätte ich jede Menge Geld gewettet, daß das von Dir kommt. Mr. Green

Otto hat Folgendes geschrieben:
während die überwiegende Anzahl der Virologen auf der Welt, die zudem aktuell an dem Virus forschen, gegenteiliger Meinung sind.

Du meinst damit sicher die Virologen, die einen Impfstoff entwickeln.


In ein paar Jahren wird es vielleicht möglich sein, Bilanz zu ziehen. Dann wird sich zeigen, wieviele Leben durch die Lockdowns gerettet und wie viele vernichtet wurden. Schon jetzt gibt es die ersten Hochrechnungen, wieviele Kinder zusätzlich an Malaria sterben oder verhungern werden. Nicht hier natürlich, sondern in Afrika. Aber auch hier sterben Menschen durch verschobene Operationen oder nicht durchgeführte Untersuchungen und Behandlungen.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5052
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 09:48 Antworten mit ZitatNach oben

Otto hat Folgendes geschrieben:
Das Infektionsschutzgesetz habe ich zu Beginn der Pandemie gelesen. Danach sind alle Einschränkungen, die wir in den letzten sechs Monaten erlebt haben, rechtens.


Sorry, Otto, aber das ist nachweislich nicht so.
Bei der Rechtsanwendung durch die lokalen Behörden gibt es immer wieder auch gravierende Fehler.
Diese Fehler werden allerdings durch Verwaltungsgerichte regelmä8ig korrigiert, ich denke die juristische Kontrolle greift hier ganz gut.
Ich gehe sogar so weit zu sagen, richtig so, ein demokratisches System braucht dringend Fehler, um seine Fehlertoleranz nachzuweisen.

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 14:50 Antworten mit ZitatNach oben

yogi hat Folgendes geschrieben:
Otto hat Folgendes geschrieben:
Das Infektionsschutzgesetz habe ich zu Beginn der Pandemie gelesen. Danach sind alle Einschränkungen, die wir in den letzten sechs Monaten erlebt haben, rechtens.


Sorry, Otto, aber das ist nachweislich nicht so.
Bei der Rechtsanwendung durch die lokalen Behörden gibt es immer wieder auch gravierende Fehler.
Diese Fehler werden allerdings durch Verwaltungsgerichte regelmä8ig korrigiert, ich denke die juristische Kontrolle greift hier ganz gut.
Ich gehe sogar so weit zu sagen, richtig so, ein demokratisches System braucht dringend Fehler, um seine Fehlertoleranz nachzuweisen.

Was ist nicht so?

Wo die Verwaltung über das Ziel hinausschießt, wird sie von den Gerichten korrigiert. Soll mal jemand gegen die Maskenpflicht beim Einkaufen klagen.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."

Zuletzt bearbeitet von Otto am 22.09.2020, 14:57, insgesamt einmal bearbeitet
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 14:56 Antworten mit ZitatNach oben

Chiyo hat Folgendes geschrieben:
In ein paar Jahren wird es vielleicht möglich sein, Bilanz zu ziehen. Dann wird sich zeigen, wieviele Leben durch die Lockdowns gerettet und wie viele vernichtet wurden. Schon jetzt gibt es die ersten Hochrechnungen, wieviele Kinder zusätzlich an Malaria sterben oder verhungern werden. Nicht hier natürlich, sondern in Afrika. Aber auch hier sterben Menschen durch verschobene Operationen oder nicht durchgeführte Untersuchungen und Behandlungen.

Dann können wir ja in ein paar Jahren weiterreden.

Und den Hunger auf der Welt, die afrikanische Dürre, den Klimawandel usw Corona anzulasten, ist wirklich peinlich und billig.

Dagegen haben "Querdenken" und AfD auch nicht auf den beiden Großdemos in Berlin demonstriert, da ging es nur um die Maskenpflicht und das alte Pegida-Motto: "Merkel muss weg".

Beweise, dass hier auch nur ein einziger Mensch aufgrund einer wegen Corona nicht durchgeführten OP verstorben ist. Die Behauptung ist reine Youtube-Universität.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Chiyo



Anmeldedatum: 27.11.2005
Beiträge: 731
Wohnort: HN

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 15:20 Antworten mit ZitatNach oben

Wie schlimm ist Covid wirklich?

Die Sicht eines schwedischen Arztes auf Covid-19

https://www.heise.de/amp/tp/features/Wie-schlimm-ist-Covid-wirklich-4868723.html

ein Artikel vom 13.08.2020, aber heute noch interessant.

Otto hat Folgendes geschrieben:


Und den Hunger auf der Welt, die afrikanische Dürre, den Klimawandel usw Corona anzulasten, ist wirklich peinlich und billig.


niemals käme ich auf die Idee, das Corona-Virus für irgendwas verantwortlich zu machen. Schuld an allen Übeln hat für mich nicht das Virus, sondern die überzogene Reaktion der Regierung(en). Und werd bitte nicht albern, von Dürre und Klimawandel war nicht die Rede, sondern von Malaria und Hunger.

Zitat:
Dann können wir ja in ein paar Jahren weiterreden.

Du sagst es. Dann sind wir vielleicht schlauer.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5052
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 15:57 Antworten mit ZitatNach oben

Otto hat Folgendes geschrieben:
yogi hat Folgendes geschrieben:
Otto hat Folgendes geschrieben:
Danach sind alle Einschränkungen, die wir in den letzten sechs Monaten erlebt haben, rechtens.


Sorry, Otto, aber das ist nachweislich nicht so.

Was ist nicht so?
Wo die Verwaltung über das Ziel hinausschießt, wird sie von den Gerichten korrigiert. Soll mal jemand gegen die Maskenpflicht beim Einkaufen klagen.


...daß alle Einschränkungen rechtens sind.
Wenn nur ein Verwaltungsgericht eine behördliche Anordnung kassiert ist diese nicht rechtens.
Demnach ist deine Aussage, alle Einschränkungen der letzen Monate seien rechtens, falsch.

OVG Niedersachsen: Keine Quaratäne-Pflicht nach Urlaubsrückkehr aus dem Ausland
www.sos-recht.de/news/ovg-niedersachsen-keine-quarataene-pflicht-nach-urlaubsrueckkehr-aus-dem-ausland/

OVG Münster sieht für Auslandsrückkehrer keine pauschale Pflicht zur Quarantäne
www.juraforum.de/recht-gesetz/ovg-muenster-sieht-fuer-auslandsrueckkehrer-keine-pauschale-pflicht-zur-quarantaene-685242

Corona: Gericht kippt umstrittene Regel in Dortmund! Hunderte Eltern zu Unrecht in Quarantäne
www.derwesten.de/staedte/dortmund/corona-gericht-kippt-umstrittene-regel-in-dortmund-hunderte-eltern-zu-unrecht-in-quarantaene-id230434214.html

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 16:25 Antworten mit ZitatNach oben

yogi hat Folgendes geschrieben:
Otto hat Folgendes geschrieben:
yogi hat Folgendes geschrieben:
Otto hat Folgendes geschrieben:
Danach sind alle Einschränkungen, die wir in den letzten sechs Monaten erlebt haben, rechtens.


Sorry, Otto, aber das ist nachweislich nicht so.

Was ist nicht so?
Wo die Verwaltung über das Ziel hinausschießt, wird sie von den Gerichten korrigiert. Soll mal jemand gegen die Maskenpflicht beim Einkaufen klagen.


...wenn nur ein Verwaltungsgericht eine behördliche Anordnung kassiert ist diese nicht rechtens. Demnach ist deine Aussage, alle Einschränkungen der letzen Monate seien rechtens, falsch.

Welche der Maßnahmen der Bundesregierung wurde gerichtlich kassiert.

Ich weiß nur von übereifrigen Beamten in manchen Ordnungsämtern, deren überzogene Bußgeldbeschiede kassiert wurden. Die Abstandsregel, Maskenpflicht, Schulschließungen, Quarantäne für Reiserückkehrer usw haben alle Bestand.

Dir ist offensichtlich die Gewaltenteilung unverständlich. Die Politik (Legislative) erlässt die Gesetze, die Verwaltung (Exekutive) führt sie aus und die Justiz (Judikative) kann beides überprüfen, sowohl die Gesetze generell als auch die jeweilige Ausführung im Einzelfall.

Beispiel: 5000 Euro für eine illegale Party waren zuviel, das Verwaltungsgericht korrigiert den Bescheid auf 350 Euro. Übereifrige Beamte werden zurückgepfiffen. Die Maßnahme an sich aber, dass die Party nach den geltenden Vorschriften illegal war, steht gar nicht zur Debatte. Um die 350 Tacken kommen die jungen Leute ebenso wenig herum wie du oder ich um ein Strafmandat, weil wir es zu eilig hatten.

Hat jemand erfolgreich gegen die Maskenpflicht geklagt?

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5052
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 18:23 Antworten mit ZitatNach oben

...ah ja, ich sehe erst jetzt, daß du dich ausschließlich auf die Bundesbehörden bzw. die Bundesregierung beziehst.
Dann bist du formal natürlich aus dem Schneider.

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 18:57 Antworten mit ZitatNach oben

yogi hat Folgendes geschrieben:
...ah ja, ich sehe erst jetzt, daß du dich ausschließlich auf die Bundesbehörden bzw. die Bundesregierung beziehst.
Dann bist du formal natürlich aus dem Schneider.

Nein, tue ich nicht. Aber das "Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen" beim Menschen ist ein Bundesgesetz.

Jede Maßnahme, jedes Gesetz, jeder nach einem Gesetz erlassene Bescheid ist gerichtlich überprüfbar.

Zitat:
Auch die allgemeine Maskenpflicht lässt grundsätzlich auf die Generalermächtigung des § 28 Abs. 1 IfSG zu stützen. Zum Schutz des überragenden Gemeinschaftsguts der Gesundheit der Allgemeinheit sowie der Eindämmung der Ausbreitungsgeschwindigkeit des Covid-19-Virus hat eine allgemeine Maskenpflicht begrenzt auf Geschäfte und den ÖPNV vor den bundesdeutschen Gerichten größtenteils Bestand. Darauf jedenfalls weisen die bisher zu den coronabedingten Beschränkungen ergangenen bundesweiten Urteile sowie eine Entscheidung des VG Gera zur Maskenpflicht in Jena hin, dass die Maskenpflicht als „noch verhältnismäßig“ bewertete (VG Gera, Beschluss v. 3.4.2020, 3 E 432/20 Ge; OVG Münster, Beschluss v. 6.4.2020, 13 B 398/20.NE; BVerfG, Beschluss v. 7.4.2020, 1 BvR 755/20).
(...)
Haufe


Zitat:
§ 28 - (1) Werden Kranke, Krankheitsverdächtige, Ansteckungsverdächtige oder Ausscheider festgestellt oder ergibt sich, dass ein Verstorbener krank, krankheitsverdächtig oder Ausscheider war, so trifft die zuständige Behörde die notwendigen Schutzmaßnahmen, insbesondere die in den §§ 29 bis 31 genannten, soweit und solange es zur Verhinderung der Verbreitung übertragbarer Krankheiten erforderlich ist; sie kann insbesondere Personen verpflichten, den Ort, an dem sie sich befinden, nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen zu verlassen oder von ihr bestimmte Orte oder öffentliche Orte nicht oder nur unter bestimmten Bedingungen zu betreten. Unter den Voraussetzungen von Satz 1 kann die zuständige Behörde Veranstaltungen oder sonstige Ansammlungen von Menschen beschränken oder verbieten und Badeanstalten oder in § 33 genannte Gemeinschaftseinrichtungen oder Teile davon schließen. Eine Heilbehandlung darf nicht angeordnet werden. Die Grundrechte der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung (Artikel 13 Absatz 1 des Grundgesetzes) werden insoweit eingeschränkt.

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5052
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 22.09.2020, 19:14 Antworten mit ZitatNach oben

...klasse Link, gute Übersicht über das Thema.

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
yogi



Anmeldedatum: 10.08.2004
Beiträge: 5052
Wohnort: MS

BeitragVerfasst am: 23.09.2020, 00:13 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
Wütender Oberbürgermeister über Familienfeiern
"Die haben sich verhalten, als ob es Corona nicht gäbe"

(...)
Eine Hochzeit im großen Stil. Es ist recht offensichtlich, was dabei schiefgelaufen ist: Ausgangspunkt war wohl ein Junggesellinnenabschied, bei dem sehr eng getanzt und auch Tränen vergossen wurden. Anschließend gab es dann die eigentliche Hochzeitsfeier mit mehreren Hundert Gästen, bei der man sich ebenfalls nicht an Abstands- und Hygieneregeln gehalten hat. Das hat Corona-Übertragungen in großer Zahl ermöglicht.
(...)
Ich würde jedem raten, große, private Feiern stärker zu kontrollieren. Alles andere hat bei uns gut funktioniert, aber bei privaten Feiern wussten wir noch nicht mal, wo sie stattfinden.
(...)
www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/coronavirus-wuetender-oberbuergermeister-von-hamm-die-haben-sich-verhalten-als-ob-es-corona-nicht-gaebe-a-49426d4a-8fdc-4728-96e1-1a358baf2a68

_________________
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 23.09.2020, 15:11 Antworten mit ZitatNach oben

Zitat:
"Die Pandemie wird jetzt erst richtig losgehen. Auch bei uns"

Christian Drosten warnt in der Coronakrise vor "Festtagsreden auf den deutschen Erfolg".
(...)
"Wir haben mit genau den gleichen Mitteln reagiert wie andere. Wir haben nichts besonders gut gemacht. Wir haben es nur früher gemacht", erklärte der Leiter des Instituts für Virologie der Charité.
(...)
Spiegel Online

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Karteileiche



Anmeldedatum: 29.08.2007
Beiträge: 489
Wohnort: OL

BeitragVerfasst am: 23.09.2020, 17:08 Antworten mit ZitatNach oben

Image

_________________
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06.
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Chiyo



Anmeldedatum: 27.11.2005
Beiträge: 731
Wohnort: HN

BeitragVerfasst am: 24.09.2020, 04:58 Antworten mit ZitatNach oben

na sowas. Ganz neue Töne vom ZDF:

Raus aus dem Panik-Modus?

https://www.zdf.de/politik/berlin-direkt/berlin-direkt-clip-1-400.html

Die Antwort lautet: Nein, nicht raus aus dem Panik-Modus.

Zitat:
Die parlamentarischen Einschränkungen seien weiter gerechtfertigt, längstens bis Ende März. Begründung: Schließlich könnte das Virus Deutschland noch hart treffen.


Und weil ja immer irgendetwas ganz Schreckliches passieren könnte, stellt sich die Frage, welcher März gemeint ist? Ende März 2098 vielleicht?
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Otto



Anmeldedatum: 05.05.2004
Beiträge: 17762
Wohnort: Oldenburg

BeitragVerfasst am: 24.09.2020, 15:06 Antworten mit ZitatNach oben

Chiyo hat Folgendes geschrieben:
Und weil ja immer irgendetwas ganz Schreckliches passieren könnte, stellt sich die Frage, welcher März gemeint ist? Ende März 2098 vielleicht?

Video verfügbar bis 20.09.2021

_________________
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzer-Profile anzeigenPrivate Nachricht senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:      
Neues Thema eröffnenNeue Antwort erstellen


 Gehe zu:   



Nächstes Thema anzeigen
Vorheriges Thema anzeigen
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB :: FI Theme :: Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Deutsche Übersetzung von phpBB.de


ImpressumDatenschutzerklärung