Piratenpartei - Klarmachen zum Ändern !

Merkel und Co - nach dem Wetter Top-Thema im Taxi
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Piraten auf Kurs Europa
(...)
"Schließlich sitzt in jedem Dorf, in dem es einen Computer gibt, ein potentieller Pirat."


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0 ... 84,00.html
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Der Pirat Kevin Barth twitterte im Januar: "ok. ich bin also antisemit weil ich die israelische kackpolitik und den juden an sich unsympatisch finde weil er einen sinnlosen krieg führt". Weniger als zwei Wochen danach wurde Barth in Heidenheim zum Kreisvorsitzenden gewählt
ist aus der Süddeutschen.
Ja, OK, mittlerweile ist der Kerl zurückgetreten, aber dass er nach so einer Aussage übrhaupt gewählt werden konnte........
Es ist ja schön, wenn man für grenzenlose Meinungsfreiheit eintritt und bestimmte Paragrphen des StGB streichen will, aber für eine "Europapartei" kann das, glaube ich, nicht gut sein. Ach was soll´s "to hell with history"
http://www.sueddeutsche.de/politik/anti ... .1330936-2
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

So soll unter anderem von kommunalen "Beigeordneten&quo

Beitrag von Dirk »

So soll unter anderem von kommunalen "Beigeordneten" die Rede sein, die es im nördlichsten Bundesland so gar nicht gibt. Auch in Bezug auf bürokratische Abläufe, wie zum Beispiel Durchführung eines Volksbegehrens, sollen falsche Angaben im Parteiprogramm stehen
Also wenn ich eine Partei gründe, dann steht im Wahlprogramm aber mit Sicherheit, dass die Bevölkerung ihre Sheriffs und Hundefänger direkt wählen darf, und zwar in jedem Deutschen Kanton, damit das mal Klar ist.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 14,00.html

Wir sind ja so anders. (Aber Kohle brauchen wir trotzdem)
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 49,00.html

Eine kleine Anmerkung noch zu deiner Meinung zum Inzest-Urteil, Otto :
Von wegen Mittelalter. Ich meine ja eher, dass die Zulassung von Inzest tiefstes Mittelalter ist, wie man ja bei der Familienpolitik der europäischen Königshäuser sieht." Beim Beischlaf ist es durchaus richtig, wenn es in der Familie bleibt."
Ach was soll´s seien wir tolerant.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Verregneter Sonntag, man hat Zeit. Was macht man ? Man liest. z.B.

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/a ... 17768.html
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/w ... 04306.html

ich empfehle besonders die letzten beiden Absätze.
Neuerdings machen die Funktionäre der Piraten die feinsinnige Unterscheidung, für die (guten) Künstler solle das Urheberrecht gelten, für die (bösen) Monopolisten (die Verlags- und Plattenfirmen) aber nicht: „Wir wollen ein Urheberrecht, das den Künstler in den Vordergrund stellt“, sagt Parteichef Sebastian Nerz. Dahinter steckt die naive Auffassung, Kreativität sei ihr Geld wert, die Produktion, Verbreitung und Vermarktung von Kreativität dagegen sei minderwertig.

Dumm nur, dass ohne Industrie und Handel auch der Kreativste keinen Kunden (und schon gar keinen Käufer) fände. Marina Weisband zumindest, das junge liberale Update, scheint das zu wissen. Ihr im nächsten Jahr erscheinendes Buch lässt sie derzeit über einen Agenten mehreren Buchverlagen offerieren. Es heißt, die Gebote seien hoch. Die Auktion gilt als das transparenteste Preisfindungsverfahren, das der Markt kennt.
Geiz ist geil oder Geld ist geil ?
Vermutlich werden wir ganz vorne in diesem Buch kein Copyright sehen.
Klarmachen zum ändern ?
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Man hat ja die Grünen in ihren frühen Jahren für DDR-Agenten und Systemfeinde gehalten. War natürlich völliger Quatsch. Was aber, wenn die Piraten von den Chinesen gelenkt werden? Die Piraten sind für einen weitgehenden Verzicht auf Patente, für ein bedingungloses Grundeinkommen und für einen Umbau unserer Wirtschaft. Gut, wer die Entwicklungen von Technologiefirmen sich "aneignet" und dann billig zu den inhumansten Arbeitsbedingungen nachbaut und den "Geiz-ist-geil-Europäern" verhökert, wissen wir. Jetzt müssen sie nur noch dafür sorgen, dass wirklich jeder, der nicht arbeitet trotzdem genug Kohle in der Tasche hat um den ganzen Konsummüll auch zu kaufen. Das schaffen sie mit einem bedingungslosen Grundeinkommen, dass zugleich noch den positiven Nebeneffekt hat, dass der Staat neue Schulden machen muss (kommt ab einer gewissen Höhe nicht mehr drauf an). Wo leiht man sich das Geld ? Bei denen die es haben. Wer hat die weltweit größten Reserven ?
Also liegt der Verdacht doch nahe, dass die Chinesen ein Interesse an einer möglichst starken Piratenpartei haben.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Dumm nur, dass ohne Industrie und Handel auch der Kreativste keinen Kunden (und schon gar keinen Käufer) fände.
Das galt früher vielleicht einmal. Wir sind nicht mehr im 20. Jahrhundert.

Unsere Kids schauen sich Sachen an, von den die GEMA (und sonstige Zecken) noch nie gehört haben - die werden alleine über das Netz bekannt, "Rechteverwertungsgesellschaften" sind wie "Rating Agenturen" völlig sinn- und zwecklos.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Mag ja sein, aber warum stellt sie ihr Buch dann nicht in´s Netz ? Warum biedert sie sich bei den (wie du sie nennst) Zecken an ?
Ganz einfach. Ihr Stern leuchtet im Moment besonders hell, das will sie vergolden. Kann man ihr noch nicht mal übelnehmen.
Erinnert mich so ein bißchen an einen Auspruch von HRK (sinngemäß) : Das erste Album vollkommen unabhängig und gegen den Mainstream war total erfolgreich, das zweite jetzt wurde dann aber doch - du ich habe total mit mir gerungen- bei den Etablierten gemacht. "
Sieh es ein, auch die Dame ist käuflich. Der Verlag mit dem höchsten Angebot darf veröffentlichen. Bin gespannt ob sie auch die Filmrechte verhökert. Sch..... auf´s Netz, jetzt wird kassiert.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Dirk hat geschrieben: Sch..... auf´s Netz, jetzt wird kassiert.
Das Netz wird's schon richten.

Wer möchte, kann das Buch ja kaufen, und auch die Bibliotheken werden für einen gewissen Mindestumsatz sorgen.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Maulkorb im Bundestag
"Kastration der Abgeordneten", "nicht hinnehmbar", "verfassungsrechtlich bedenklich": Das geplante Redeverbot für Abweichler in den Bundestagsfraktionen sorgt für Protest quer durch die Parteien.[
(...)

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 51,00.html
Aber das ist doch eine Klasseantwort der Etablierten auf die neuesten Zahlen der Piraten...Politikverdrossenheit? I wo, das gibt's hier nicht... :P
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

aber in den anderen Parteien gibt es wenigstens Abweichler und nicht wie bei den Piraten, wo der "Chef" erst mal die Basis fragen muß welchen Standpunkt er denn nun vertreten darf. außerdem gibt es, glaube ich, politische Diskussionen in allen Parteien schon etwas länger. Auch wenn es deiner Wahrnehmung nicht entspricht, das sind nicht alles diktatorische, faschistoide Kaderschmieden.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Beitrag von Kaffee »

http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 80,00.html

die piraten machen sich doch so langsam lächerlich ,
Piraten fordern Wahlrecht ab zwölf
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Kaffee hat geschrieben:http://www.spiegel.de/politik/deutschla ... 80,00.html

die piraten machen sich doch so langsam lächerlich ,
Piraten fordern Wahlrecht ab zwölf
Wieso?

Endet denn das Wahlrecht mit 65?

Oder ist es an irgendeine "Prüfung" gebunden? Warum dann eine völlig willkürliche Altergrenze?

Sag' lieber was zu dem Versuch, Abgeordneten das Rederecht im Parlament zu beschneiden.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Beitrag von Kaffee »

Otto hat geschrieben:


Oder ist es an irgendeine "Prüfung" gebunden? Warum dann eine völlig willkürliche Altergrenze?
klar mit teddy und puppe zur wahlurne ! sind ja noch nichtmal strafmündig die kleinen , denke ein wenig lebenserfahrung und gefestigte persönlichkeit sollte man schon mitbringen , 16 wäre für mich völlig in ordnung , da viele dann ihre schulbildung mit ein abschluss beenden könnten und ins berufleben starten wenn sie dann wollen
Otto hat geschrieben:
Sag' lieber was zu dem Versuch, Abgeordneten das Rederecht im Parlament zu beschneiden.
ist natürlich völlig daneben , aber warte ab die piraten stehen in den startlöchern , wenn sie die großen entern dann wird alles besser
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Sag' lieber was zu dem Versuch, Abgeordneten das Rederecht im Parlament zu beschneiden.
kann ich gerne tun: ist völlig daneben. Gut das wir so einen Parlamentspräsidenten haben. Bin mal gespannt, wie sich die Debatten verlängern. Abgesehen davon bin ich mal gespannt, was passiert, wenn ein Abgeordneter der Piraten seinem Gewissen nach abstimmt und die Meinung der Basis ignoriert. Nur mal so für die Gegner des Fraktionszwangs.
Wie lange soll denn die Redezeit pro Abgeordneten sein?
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18113
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Wie lang ist denn die normale Redezeit?

Und das dazu:
Sie sind in den Rat gewählt worden und müssen nun bei einer Sachfrage – die Sie persönlich anders entscheiden würden als Ihre Ratsfraktion – abstimmen. Was tun Sie?

In der Theorie sind Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet. Die Praxis zeigt leider ein anderes Bild. Fraktionsdisziplin darf aber nicht in blinden Gehorsam ausarten. Mein persönliches Gewissen sagt mir, dass ich mich im Normalfall gern der Meinung meiner Fraktion anschliessen würde, von der ich schon heute weiss, dass sie im Vorfeld in einer ausgiebigen und basisdemokratischen Diskussion entstanden sein wird, in die auch andere ihre Kompetenzen eingebracht haben. Könnte ich diese im Einzelfall wirklich nicht vor mir verantworten, würde ich mich aber gern daran erinnern, dass mein Mandat kein imperatives ist.

http://www.oldenburger-lokalteil.de/201 ... in-teil-6/
Zuletzt geändert von Otto am 16.04.2012, 12:39, insgesamt 1-mal geändert.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 16:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Warum dann eine völlig willkürliche Altergrenze?
Weil irgendwo eine Grenze sein muß. Und zwölf ist einfach zu jung.
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Antworten