Kostenloser ÖPNV

Hier ist Platz für alles, was sich taximäßig im Rest der Republik tut

Antworten
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9282
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Kostenloser ÖPNV

Beitrag von jr »

Luxemburg ist das erste Land mit einem kostenlosen öffentlichen Personennahverkehr. Die Bilanz fällt trotz Corona gut aus, Gratis-"Öffis" bewirken ein Umdenken.

https://www.heise.de/news/Mobilitaetswe ... 99885.html
Die größte Hürde für den individuellen Umstieg von privaten PKW auf den ÖPNV ist nach meinem Eindruck das unüberschaubare Nutzungsprozedere. Bei Eintritt Null entfällt das und könnte ein Umdenken bewirken. Andererseits: Was nichts kostet, ist nichts wert. Während bei Kostenpflicht zumindest eine gewisse Orientierung am Nachfragemarkt stattfindet, muß bei Kostenfreiheit politisch über Strecken und Angebot entschieden werden. Dennoch: Das ist ein interesantes Experiment.
Taktikus
Beiträge: 106
Registriert: 12.06.2007, 12:04
Wohnort: Hannover

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitrag von Taktikus »

Das Geld ist aber nicht das Problem. Auch der Fahrkartenverkauf ist nicht das Problem.

Das Problem ist die Verlässlichkeit im Sinne von die Bahn muß IMMER fahren, und der Bus auf dem Land auch. IMMER. Auch wenn keiner drin sitzt an den meisten Tagen, wenn es Uhrzeiten ohne ÖPNV gibt und jemand dann arbeiten muß dann ist Auto angesagt. Dann ist es auch egal, wie kompliziert der Fahrkartenkauf ist.

Hannover ist ein Großraum mit über 1 Million Einwohner. Wir haben ein riesiges Straßenbahn- und Busnetz in der Region. Aber unter der Woche, wenn Deine Schicht um 03:00h zuende ist, darfst Du laufen, da fährt nichts mehr. Unter der Woche fährt die erste um 04:43h bei uns, die letzte 00:50h, dazwischen ist nüscht, da ist laufen angesagt, warten, oder eben Auto.

So lange das nicht mind. auf stündlich geändert wird wird es viele Leute geben, die sich dann eben trotz Öffis ein Auto leisten.

Ich habe übrigens keins und spare immens viel Geld, aber ich habe auch normale Arbeitszeiten.
Heute essen wir Opa. (Satzzeichen können Leben retten ;) ).
minol
Beiträge: 2399
Registriert: 23.07.2007, 21:28
Wohnort: Oldenburg

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitrag von minol »

Wenn der ÖPNV nichts mehr kostet, wird er auch höher frequentiert. Das übersteigt aber die vorhandenen Transportkapazitäten. Diese auszubauen wäre erstes Ziel, aber das ist auch sehr teuer, weil auch die Infrastruktur verändert werden muß. In Berlin zumindest fährt das System ziemlich am Limit und in anderen Städten auch.
Taktikus
Beiträge: 106
Registriert: 12.06.2007, 12:04
Wohnort: Hannover

Re: Kostenloser ÖPNV

Beitrag von Taktikus »

Busse sind billig, Infrastruktur ist vorhanden
Heute essen wir Opa. (Satzzeichen können Leben retten ;) ).
Antworten