Sperrstunde

Aktuelle Themen, die das Oldenburger Taxigewerbe bewegen

Antworten
Benutzeravatar
Big M
Beiträge: 1575
Registriert: 22.12.2005, 11:53
Wohnort: Oldenburg

Sperrstunde

Beitrag von Big M »

Das wars mit der Sperrstunde...hoch die Tassen für die Lanzeittrinker, -feierer.

Polizei ist sauer....muss sich wohl morgens wider mehr um den Biomüll kümmern.:wink:

http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... -Jahr.html
Bild
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Re: Sperrstunde

Beitrag von Kaffee »

Big M hat geschrieben:Das wars mit der Sperrstunde...hoch die Tassen für die Lanzeittrinker, -feierer.

Polizei ist sauer....muss sich wohl morgens wider mehr um den Biomüll kümmern.:wink:

http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... -Jahr.html
In den Reihen der Polizei sorgte die Mehrheitsentscheidung für Unverständnis. Die Sperrzeit, so Polizeichef Johann Kühme, hätte sich bewährt und unter den Beteiligten eingespielt. „Es scheint der Ratsmehrheit offenbar wichtig zu sein, dass man das ganze Jahr über auch noch nach 5 Uhr Alkohol bekommen kann.“
ach herr kühne , alk gibts halt überall und immer genauso wie drogen , hat mit sperrstunde doch nichts zu tun , in was für eine rosa welt leben sie mensch , machen sie sich mal gedanken um mein entgangenen lohn
nachtschwärmer werden halt böse wenn sie polizei sehen vielleicht sollten sie sich einsperren lassen

mit der abwanderung vieler nachtschwärmer in richtung bremen oder hamburg haben sich die ratsmitglieder für steuerausfälle , ins ins eigene bein geschossen
ist halt das was ich sontag für sonntag in den frühen stunden am bahnhof beobachte waffenplatz läuft ja nicht mehr
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Re: Sperrstunde

Beitrag von Otto »

Big M hat geschrieben:Polizei ist sauer....muss sich wohl morgens wieder mehr um den Biomüll kümmern.:wink:

http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... -Jahr.html
Ich tu's auch nicht, bei mir fällt wie gehabt der Hammer um sechs...
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Re: Sperrstunde

Beitrag von Otto »

Kaffee hat geschrieben:
In den Reihen der Polizei sorgte die Mehrheitsentscheidung für Unverständnis. Die Sperrzeit, so Polizeichef Johann Kühme, hätte sich bewährt und unter den Beteiligten eingespielt. „Es scheint der Ratsmehrheit offenbar wichtig zu sein, dass man das ganze Jahr über auch noch nach 5 Uhr Alkohol bekommen kann.“
ach herr kühne , alk gibts halt überall und immer genauso wie drogen , hat mit sperrstunde doch nichts zu tun , in was für eine rosa welt leben sie mensch , machen sie sich mal gedanken um mein entgangenen lohn
nachtschwärmer werden halt böse wenn sie polizei sehen vielleicht sollten sie sich einsperren lassen

mit der abwanderung vieler nachtschwärmer in richtung bremen oder hamburg haben sich die ratsmitglieder für steuerausfälle , ins ins eigene bein geschossen
ist halt das was ich sontag für sonntag in den frühen stunden am bahnhof beobachte waffenplatz läuft ja nicht mehr
Was ich beobachte, ist eine Konzentration des Stresses auf den 5-Uhr-Zeitpunkt - und keinerlei vorhandene Polizei z.B. am Waffenplatz, wo sich viele der potentiellen Taxikunden so undiszipliniert verhalten, dass meine Beförderungspflicht in ganz vielen Einzelfällen sofort erlischt.

Eigentlich bräuchten die Sheriffs ja nur aus dem Fenster zu gucken, aber wahrscheinlich ist ihnen das zu stressig und deshalb überlassen sie das Chaos lieber den Taxifahrern. Dass da noch niemand angefahren wurde, ist fast ein Wunder und spricht für die Qualität der Kollegen.

Wahrscheinlich ist der Wegfall der "Polizeistunde" (schon der Begriff ist ein Überbleibsel aus dem Nachtwächterstaat zu Kaisers Zeiten) sogar günstig für alle, denn das Abkarren der Nachtschwärmer entzerrt sich so ein bisschen und ja - auch die Sonntags-Tagschicht wird wieder etwas besser verdienen.

Abgesehen davon war es sowieso ungerecht, dass die Innenstadt-Gastronomie von der Polizei kontrolliert wird, während die üblichen Verdächtigen einfach die Tür abschließen und Recht und Gesetz außen vor lassen.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Hier ist ein Kommentar zum Thema:
Peinliches Pathos
(...)
Im Übrigen gibt es kein Grundrecht, anderen rund um die Uhr auf die Nerven zu gehen.
(...)

http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... athos.html
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9320
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von jr »

Ich bin gespannt, ob die Polizei ihre während der letzten 12 Monate erheblich erhöhte Präsenz in der Innenstadt jetzt wieder runterfährt.

Deine Beobachtung, daß am Waffenplatz keine Polizei vor Ort war, kann ich nicht bestätigen. Im letzten Sommer fandest du da gegen 5 Uhr immer 2 bis 3 Wagen, inzwischen stehen die da nur nicht mehr dauerhaft.

Das Entzerren ist zweckmäßig. yogi hat ja in einem anderen Thread geschrieben, daß in MG die Sperrstunde genau aus diesem Grund aufgehoben wurde und anders als in OL das Vermeiden von Streß Ziel war.

Die Sperrstunde hatte im übrigen keinen Einfluß auf die Zeiten, in denen Übergriffe in der Innenstadt und im näheren Umfeld tatsächlich vorkommen. Das läßt sich jedenfalls den zahlreichen Meldungen über solche Vorkommnisse in der Polizeipresse entnehmen. Gefährlich ist es vor allem zwischen 0 und 3 Uhr, und dann nicht so sehr vor den Kneipen in der FGZ sondern rund um den Wallring und den nach außen angrenzenden Bereichen. Mit einer Sperrstunde bekommt man sowas ohnehin nicht in den Griff. Dazu braucht es angemessene Polizeipräsenz, die aber nicht möglich ist, wenn der Fokus in erster Linie auf der Innenstadt liegt.
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Beitrag von Kaffee »

war heute in den frühen morgen stunden wie am 1 januar , große klasse und kein april scherz von der stadt oldenburg, denke die können wieder mit mehr steuereinahmen rechnen , wenn die abwanderer ihr partygeld in oldenburg ausgeben
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Die Sperrstunde war vor gut einem Jahr mit einer Mehrheit aus CDU, Grünen, Linken und Oberbürgermeister für die Zeit von 5 bis 7 Uhr versuchsweise für ein Jahr beschlossen worden. Mehrheit aus CDU, Grünen, Linken und Oberbürgermeister
(...)
http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... leien.html
Alle unwählbar...die Behauptungen der Polizei kann natürlich niemand nachvollziehen. Die im Internet veröffentlichten Polizeiberichte lassen den Schluss, dass die Aufhebung der Sperrstunde zu mehr Ärger geführt hat, jedenfalls nicht zu. Tatsächlich hatte ich eher den Eindruck, als habe sich der Stress am Taxistand um Fünf ein wenig entspannt, seit die Sperrstunde weg ist.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
sehmann
Beiträge: 909
Registriert: 09.02.2011, 13:13
Wohnort: Scheeßel

Re: Sperrstunde

Beitrag von sehmann »

Otto hat geschrieben:
Big M hat geschrieben:Polizei ist sauer....muss sich wohl morgens wieder mehr um den Biomüll kümmern.:wink:

http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... -Jahr.html
Ich tu's auch nicht, bei mir fällt wie gehabt der Hammer um sechs...
Ich fang lieber n bisserl später an,denn nach 6 kommen sehr oft die besten Tourn.
Sonntagsmorgens oft nach Hamburg zum Fischmarkt(um die120€) oder Puff leer räumen.
Nicht selten wirds dabei 9 halb 10.
Für die Tasche kommt dat gut. :lol:
Benutzeravatar
Dirk
Beiträge: 939
Registriert: 28.04.2004, 15:21
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Dirk »

Alle unwählbar...die Behauptungen der Polizei kann natürlich niemand nachvollziehen. Die im Internet veröffentlichten Polizeiberichte lassen den Schluss, dass die Aufhebung der Sperrstunde zu mehr Ärger geführt hat, jedenfalls nicht zu. Tatsächlich hatte ich eher den Eindruck, als habe sich der Stress am Taxistand um Fünf ein wenig entspannt, seit die Sperrstunde weg ist.
Oldenburg - „Mehr Vermüllung, mehr Pöbeleien und mehr Gröhlereien“ – das ist die erste Bilanz in der Innenstadt rund um den Lappan seit der Aufhebung der Sperrstunde vor vier Wochen. Das sagte Polizeisprecher Markus Scharf am Freitag auf Anfrage
http://www.nwzonline.de/Region/Stadt/Ol ... leien.html

ups
".. ich habe eine mißgebildete Bürgerpflichtsdrüse und eine angeborene Schwäche am moralischen Rückgrat, und bin deshalb von der Rettung von Universen freigestellt." F.Prefect
"ich bin lieber jeden Tag glücklich, als im Recht"Slartibartfaß
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Der kann ja viel behaupten, hier finde ich davon nix:

http://www.presseportal.de/polizeipress ... -ammerland
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9320
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von jr »

NWZ hat geschrieben:„Mehr Vermüllung, ... “ – das ist die erste Bilanz in der Innenstadt rund um den Lappan seit der Aufhebung der Sperrstunde vor vier Wochen.
Wie wird das eigentlich gemessen? Nach Augenschein? Nach Gewicht? Durch Befragung der Flaschensammler? Otto müßte meine Frage ja bekannt vorkommen: Wo sind die belastbaren Zahlen?

Mein persönlicher - meßwertunbeeinflußter - Eindruck: Die Hektik in den Morgenstunden hat wieder abgenommen, nicht nur die rund um die Taxen sondern vor allem auch die rund um die nicht mehr so großen Pulks, die sich aus der Innenstadt entfernen. Körperliche Auseinandersetzungen sind am Waffenplatz ohnehin schon lange Mangelware. Für die Lange Straße kann ich keine Aussagen machen, da ich dort äußerst selten durchfahre. Am vergangenen Wochenende schien die polizeiliche Präsenz allerdings recht hoch zu sein, anders als in den Wochen zuvor.
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Beitrag von Kaffee »

jr hat geschrieben: Wochenende schien die polizeiliche Präsenz allerdings recht hoch zu sein, anders als in den Wochen zuvor.
strassen polizisten werden schließlich dafür bezahlt um da zu sein und präsenz zu zeigen , und nicht dafür in der warmen stube kaffee zu saufen
Kaffee
Beiträge: 124
Registriert: 20.02.2011, 17:51
Wohnort: OL

Beitrag von Kaffee »

Otto hat geschrieben:Der kann ja viel behaupten, hier finde ich davon nix:

http://www.presseportal.de/polizeipress ... -ammerland

lesen wohl einige mit , und nun wird nachgeholt


http://www.presseportal.de/polizeipress ... innenstadt

was vor 5 uhr 30 war weiß ich nicht , aber ab 5 uhr 30 war alles friedlich
Benutzeravatar
Big M
Beiträge: 1575
Registriert: 22.12.2005, 11:53
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Big M »

ja in der nacht hab ich sehr viel blaulicht gesehen.....
Bild
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9320
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von jr »

Es waren zumindest eine Menge Polizisten in der Stadt. Eine Sperrstunde hätte daran aber - wie sonst auch - wohl kaum was geändert, denn der Streß fand relativ früh statt. Zudem wäre genau diese Nacht ohnehin von den Beschränkungen ausgenommen. Aggressivität habe ich allerdings nicht wahrgenommen, vielleicht sollten die Polizisten auch auf beruhigende Karohemden umsteigen ;-)
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5195
Registriert: 10.08.2004, 00:58
Wohnort: MS

Beitrag von yogi »

Dauerlärm und ungelöste Parkplatzprobleme: Nach einem Jahr ohne Sperrstunde hat sich bei der Altstadt-Initiative einiges an Kritik angesammelt. Am 27. September entscheidet der Rat, ob der Modellversuch zur Dauerlösung wird.
www.rp-online.de/niederrhein-sued/moenc ... -1.2979519
...nur noch Asis, fahre die Altstadt kaum noch an...
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9320
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von jr »

rp-online.de hat geschrieben:Es gebe etliche Ecken, wo sich die Situation gebessert habe – "aber eben auch andere, wo es schlimmer geworden ist". Letzteres beispielsweise an der Heinrich-, Ludwig- und Gasthausstraße.
Ist das eine besondere Ecke oder nur ein Zufallsergebnis?

Auch wenn Otto das für OL vermutlich anders sieht: Hier geht es nach (Wieder)Abschaffung der Sperrstunde erheblich ruhiger zur Sache als zuvor. Zumindest, was den Taxibetrieb angeht. Ich kann auch nicht erkennen, daß übermäßige Trunkenheit, Randalierereien u.ä. in den späten Morgenstunden zugenommen hätten. Diese nervigen Erscheinungen findet man wie gehabt eher um 3 Uhr.

Daß Fußgänger morgens laut sind, kann nicht gefallen. Aber ich bezweifel, daß ausgerechnet die Zeit nach 5 Uhr für das Schlafbedürfnis wichtiger ist als die davor.
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18013
Registriert: 05.05.2004, 14:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Ich "sehe" das gar nicht mehr, nach fünf Uhr wirst du mich kaum noch in der Innenstadt antreffen, das "Publikum" ist mir um die Zeit schlicht zu asig.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5195
Registriert: 10.08.2004, 00:58
Wohnort: MS

Beitrag von yogi »

Gelockerte Sperrzeit bleibt bestehen
(...)
Das Ordnungsamt legte der Stadt nahe, die seit 1. Januar 2013 geltende Regelung beizubehalten. Polizei, Ordnungsamt, Hotel- und Gaststättenverband sowie Taxigenossenschaft sprachen sich in Stellungnahmen vor dem Rat gemeinsam dafür aus. Der Rat schloss sich dem Vorschlag an.
(...)
Die Gastronomen wollen, dass das Ordnungsamt in den kritischen Nachtzeiten verstärkt Präsenz in der Altstadt zeigt und Verstöße konsequenter ahndet.
(...)
www.rp-online.de/nrw/staedte/moenchengl ... -1.3887542
...in den kritischen Nachtzeiten liegen die Jungs vom Ordnungsamt schon dunkel, die sind doch nicht doof, die lassen die Drecksarbeit für die Polizei liegen... :)
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Antworten