Tatsch-Quatsch?

Aktuelle Themen, die das Oldenburger Taxigewerbe bewegen

Antworten

Eine Fahrzeug-Bedienung ohne Knöpfe und Schalter

lenkt ab
5
63%
lenkt nicht ab
1
13%
ist mir egal
2
25%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 8

Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9205
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Tatsch-Quatsch?

Beitrag von jr »

Nach Tesla und ein paar anderen springt jetzt auch VW auf den Zug der Knopflosen auf: https://www.heise.de/autos/artikel/Fahr ... rie&bild=5

Die Meinungen zu den Folgen der Knopflosigkeit gehen weit auseinander. Im Hinblick auf die Fahrsicherheit finde ich bisher mehr Kritik als Lob, beim Design sieht es eher ungekehrt aus. Bei Tesla-Umrüster Intax konnte ich auf der letzten Eurotaximesse hören, daß sich durchaus nicht jeder für das neue Bedienkonzept begeistern kann. Meine persönliche Meinung ist klar: Alles was ohne hinzuschauen bedient werden kann, ist der Fahrsicherheit dienlich. Das gilt auch für den Taxiknopf schlechthin, den Funkknopf. Oder die Dachschildbeleuchtung, die ich inzwischen über zwei Menüebenen des Taxameters herbeiwischen muß.

Mich würde interessieren, wie die Forenmitglieder die Entwicklung sehen.
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5091
Registriert: 10.08.2004, 00:58
Wohnort: MS

Beitrag von yogi »

Gewaltig umstellen muss man sich bei der Bedienung. Die Zahl der Tasten wurde drastisch reduziert. Wo bisher ein Griff genügte, um beispielsweise die Temperatur zu verändern, ist nun ein Blick auf die Mittelkonsole dafür nötig.
...bin letztens noch den Passat von meinem Kumpel gefahren, glaube der Wagen ist so ein Jahr alt.
Der hat noch Knöpfe und Tasten, und ein Rädchen für die Heizung.
Da ist noch alles intuitiv zu bedienen, rechts rum drehen warm - links rum drehen kalt.
Im Grunde wie Fahrradfahren, da kannst du dich beim Fahren auf den Verkehr konzentrieren und nicht auf irgendwelche blinkenden Anzeigen, wenn du mal Licht anmachen willst oder das Radio lauter stellen willst.
In meinen Augen lenkt der ganze Kram vom Wichtigsten ab, nämlich dem Fahren.

https://www.google.com/search?sxsrf=ACY ... 80&bih=894

Aber ganz so neu ist dieser ganze Mist ja nun auch nicht.
Knight Rider läßt grüssen...
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
Cool Fire
Beiträge: 879
Registriert: 04.08.2015, 07:15
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Cool Fire »

Dieses ganze Blinken und Piepen im Wagen (Touran) nervt auch wie Sau! (-:
Don't live for pleasure - make life your treasure!
(Ronnie James Dio)
Taktikus
Beiträge: 70
Registriert: 12.06.2007, 12:04
Wohnort: Hannover

Beitrag von Taktikus »

Die Handy-Verordnung, die das bedienen des Handys im Auto verbietet, weil es zu sehr ablenkt, verbietet im Grunde auch die Bedienung des Fahrzeugs über ein Display. Ich meine es gibt dazu ein aktuelles Gerichtsurteil in die Richtung.

Leider finde ich jetzt den Link nicht, aber der Artikel im Internet war von dieser oder der vorigen Woche.

Bei Fahrzeugen, die ich kenne, brauche ich nicht hinsehen, um sie zu finden. Nur das einstellen z. B. der Heizung bedarf eines kurzen Blickes, aber dann habe ich ja schon die richtige Stelle gefunden und muß nur kurz hinsehen.

MMn ist die Fahrzeug-Bedienung über Display murks und lebensgefährlich.
Gibt das Leben Dir Zitronen frag nach Salz und Tequila.
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9205
Registriert: 05.04.2004, 07:06
Wohnort: Oldenburg

Re: Tatsch-Quatsch?

Beitrag von jr »

https://www.heise.de/autos/artikel/Klar ... 84385.html

https://www.heise.de/autos/artikel/Klar ... 85339.html

Pro schreibt leider am Thema vorbei, das contra wird sehr viel konzentrierter vorgebracht. Das spiegelt sich in der Kommentar-Verteilung wider: Aktuell 56 zu 906. Eine Frage taucht darin einige Male auf: Der Gesetzgeber schränkt zunehmend die Bedienung von Geräten ein, die Blickkontakt erfordern, und ermöglicht dennoch die Zulassung von Fahrzeugen mit Touchbedienung für wesentliche Funktionen - wie kann das sein?
Antworten