Google Maps statt Ortskunde

Rechtsfragen rund um das Taxi
Antworten
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5540
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von yogi »

Taxi-Ortskundeprüfung fällt im August 2021 weg
(...)
Nachdem am 1./2. August die wichtigsten Bestandteile des „Gesetzes zur Modernisierung des Personenbeförderungsrechts“ in Kraft treten, kann aus rein juristischer Sicht keine Ortskundeprüfung mehr abgenommen werden. Dann tritt nämlich die neue Fahrerlaubnisverordnung in Kraft, die keine Ortskundeprüfung mehr vorsieht.
(...)
In der vergangenen Kalenderwoche 17/2021 habe der Verband zur Ausgestaltung der Kleinen Fachkunde für alle Fahrerinnen und Fahrer im Gelegenheitsverkehr, die stattdessen gefordert werden wird, ein klärendes Gespräch mit Vertretern des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geführt. Der Grundtenor dieses Gesprächs sei gewesen, dass sich das BMWI noch in der Abstimmung mit anderen Fachreferaten befinde, um anschließend an einem gemeinsamen Konzept zu arbeiten. Eine Aufschiebung des Inkrafttretens der Kleinen Fachkunde werde erwogen. So etwas wie einen Fahrplan habe der Verband im Ministerium aber nicht bekommen.
(...)
www.taxi-heute.de/de/news/personenbefoe ... 21719.html
www.taxi-heute.de/sites/default/files/p ... 2021-1.pdf

...sieht für mich alles sehr chaotisch aus...
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
jr
Beiträge: 9507
Registriert: 05.04.2004, 08:06
Wohnort: Oldenburg

Re: Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von jr »

Ich habe das Dokument aus Zeitgründen bisher nur überflogen. Die technischen Ansprüche an die Navis kann ich nicht nachvollziehen. Echtzeitbasierte Streckenführung, Echtzeit-Staumeldungen, Stau- und Sperrungsmeldungen und ein umfassendes Sonderzieleverzeichnis hören sich eher nach einem Vertrag mit Google an als nach einer belastbaren Grundlage für die Streckenfindung.

Wer Preissicherheit für die Fahrgäste will, sollte sein Auge vor allem auf die Wartezeitkomponente richten. Dann verliert der Stau seinen Schrecken und die kurze Strecke - das ist die einzige belastbare (einklagbare) Grundlage - gewinnt.

Andererseits: Wer Google Maps nutzt, dürfte allein schon wegen der Streckenwahl hier und da mehr Kohle reinbekommen. Und für den Fahrgast ist es auch ein Gewinn: Er fühlt sich nicht übers Ohr gehauen, obwohl er dann draufzahlt.
Benutzeravatar
Cool Fire
Beiträge: 956
Registriert: 04.08.2015, 08:15
Wohnort: Oldenburg

Re: Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von Cool Fire »

Gehirn aus - Gerät an...das ist doch der Zukunftstrend, warum also die Aufregung?
Die Maschinen übernehmen die Führung und der vollkommene Mensch steht daneben
und glotzt blöd...wie sieht die Welt wohl in 10 Jahren aus?
Don't live for pleasure - make life your treasure!
(Ronnie James Dio)
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18476
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Unfassbar...
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5540
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Re: Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von yogi »

Taxischein: Länder wollen auf Fachkundenachweis verzichten
Laut dem Niedersächsischen Ministerium haben sich die Länder auf dieses Vorgehen verständigt.

(...)
„Das Versäumnis des Gesetz- beziehungsweise Verordnungsgebers soll nicht zu Lasten der Antragsteller gehen“, heißt es wörtlich in dem Text, den die Fachvereinigung Taxi und Mietwagen des Gesamtverbandes Verkehrsgewerbe Niedersachsen am 21. Juli an ihre Mitgliedsbetriebe geschickt hat.
(...)
Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz...
(...)
www.taxi-heute.de/de/news/personenbefoe ... 21973.html
...tja, eine Lex - Uber & Co. - so kann man es natürlich auch machen.
Und ich weine mit dem Weinbauministerium in Rheinland-Pfalz, weil von Verkehr haben diese Eunuchen ja noch weniger Ahnung...
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18476
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Da Fachkunde nicht mehr nötig zu sein scheint, habe ich mich entschlossen, Arzt zu werden. Habe mir entsprechende Software heruntergeladen und nehme ab sofort Patienten an.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Karteileiche
Beiträge: 508
Registriert: 29.08.2007, 02:22
Wohnort: OL

Re: Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von Karteileiche »

Wie gut, dass ich aus dem Gewerbe raus bin, mein Schlaufon hat kein Google und von daher auch kein Google Maps. Ich wäre also gnadenlos aufgeschmissen.
Dieser Beitrag wurde 666 mal editiert, zum letzten Mal von Gott: Morgen, 23:06.
Taktikus
Beiträge: 253
Registriert: 12.06.2007, 13:04
Wohnort: Hannover

Re: Google Maps statt Ortskunde

Beitrag von Taktikus »

Ich hab nen Telefonvertrag ohne Datenübertragungsrate.

Aber wie ist es denn, ist es so daß nur die Ortskundeprüfung wegfällt und der Rest bleibt beim alten oder muß jetzt (auch) ein Navi zwingend mitgeführt werden?
Zuletzt geändert von Taktikus am 25.07.2021, 18:30, insgesamt 1-mal geändert.
10% sind 20% von 50%.
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5540
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Re:

Beitrag von yogi »

Otto hat geschrieben: 24.07.2021, 13:45 Da Fachkunde nicht mehr nötig zu sein scheint, habe ich mich entschlossen, Arzt zu werden. Habe mir entsprechende Software heruntergeladen und nehme ab sofort Patienten an.
Tach, Herr Dokter! - Alternative Schnittfassung

https://www.youtube.com/watch?v=lV0DYWg84p0
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Antworten