Bundestagswahl 2021

Merkel und Co - nach dem Wetter Top-Thema im Taxi
Antworten
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5570
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Bundestagswahl 2021

Beitrag von yogi »

Otto hat geschrieben: 25.09.2017, 14:52 Das werden sicherlich interessante Koalitionsverhandlungen, wenn sich die Grünen und die CSU über die Flüchtlingsfrage und die Grünen und die FDP über Wirtschafts- und Umweltpolitik unterhalten.
...Otto, der Seher.
Man muß eigentlich nur CSU durch SPD ersetzen.
Das Fazit wird wohl lauten - toll, prima, weiter so! :roll:
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

yogi hat geschrieben: 27.09.2021, 13:42
Otto hat geschrieben: 25.09.2017, 14:52 Das werden sicherlich interessante Koalitionsverhandlungen, wenn sich die Grünen und die CSU über die Flüchtlingsfrage und die Grünen und die FDP über Wirtschafts- und Umweltpolitik unterhalten.
...Otto, der Seher.
Man muß eigentlich nur CSU durch SPD ersetzen.
Das Fazit wird wohl lauten - toll, prima, weiter so! :roll:
:D :D :D

Nur mit der SPD liegt man bei Grün nicht wegen der Flüchtlingsfrage im Klinsch. Es bleibt also das Problem mit der FDP.

Die soziale Abfederung der Kosten des Klimawandels wird sicherlich zu harten Diskussionen führen. Daran entscheidet sich das Schicksal der SPD. Mit zwei liberalen Koalitionspartnern muss die SPD zumindest wieder den Anschein erwecken, die Partei des kleinen Mannes zu sein. Ein höherer Mindestlohn und eine Mindestrente sind da die Messlatte.

Aber ob denn eine Ampel im Bund wirklich vier Jahre halten würde, ist mithin sehr fraglich. Die FDP wird sich ständig beschweren, dass die anderen Koalitionspartner sie unterdrücken bzw dass zu wenige ihrer politischen Vorstellungen in der Koalition durchdringen und mit Koalitionsbruch drohen, vielleicht nicht sofort öffentlich, aber ganz bestimmt intern. Solange die FDP Umweltschutz und Wirtschaftspolitik immer noch als Gegenpole ansieht, wird das alles nicht ganz einfach. Eine schlichte Verweigerung von Steuererhöhungen für die Reichen und die Konzerne wird da nicht genug sein. Die FDP muss dann schon reelle Finanzierungskonzepte bringen, sonst sind Steuererhöhungen und ein höheres Staatsdefizit unvermeidlich. Ob Lindner und Kubicki bereit sind, diese Kröte zu schlucken?
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5570
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von yogi »

Wieso wählen Hartz-IV-Empfänger, Billiglöhner, Rentner, Studentinnen, Wohnungssuchende u.a.m. eine „bürgerliche Koalition“?
(...)
Manipulationsvorgänge sind jedoch tägliche Realität. Und sie sind das tägliche Arbeitsgebiet kritischer Beobachter, also gerade auch von uns NachDenkSeiten-Macherinnen und -Machern. Deshalb sind wir auch so weit entfernt vom gängigen Milieu, das unser Schicksal wie auch das Schicksal unserer meisten Leserinnen und Leser bestimmt.
Wann endlich kapieren die Wählerinnen und Wähler, wann endlich kapiert die Mehrheit der Menschen, dass nicht ist, was über eine Sache, einen Vorgang, eine Partei und über einen Menschen gesagt wird, wann endlich kapieren sie, dass erst einmal der Schleier der Täuschung weggezogen werden muss, um überhaupt begreifen zu können, wer Lindner, wer Laschet, wer Söder, wer Habeck, wer Baerbock und wer Scholz wirklich sind!
(...)
https://www.nachdenkseiten.de/?p=76444
...kapieren und begreifen - Floskeln des intellektuellen Zugangs zu one man/woman - one vote.
Jeder Doof/Doofin darf wählen - was er/sie will, solange es auf dem Wahlschein steht.
Manchmal habe ich den Eindruck, die Schlauen/Intellektuellen verstehen dies nicht.
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Himmel, ist der Artikel wieder dämlich.

Außer platter Medienschelte null Inhalt. Die Medien schreiben niemanden "hoch", wenn sie die Umfrageergebnisse der verschiedenen Institute veröffentlichen.

Wenn man die Rolle der Medien in diesem Wahlkampf kritisieren möchte, dann kann man das (vielleicht) im Hinblick auf Annelena Baerbock und ihr Buch tun. Es ist ja mittlerweile von Medienwissenschaftlern bewiesen worden, dass sich die Presse mehr darauf als auf die Leichen in den Kellern der anderen Kandidaten gestürzt hat. Aber selbst in diesem Fall sage ich: wer abschreibt, fliegt raus. Sorry, aber das geht nicht.
Zuletzt geändert von Otto am 28.09.2021, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Nach dem Wahldebakel: Für die Union geht es jetzt um grundsätzliche Fragen

Die Union habe die Wahl verloren, in jeder Hinsicht, meint Chefkorrespondent Stephan Detjen im Dlf. CDU und CSU müssten nun grundsätzlich klären, wie sie sich im 21. Jahrhundert aufstellen wollen. Die entscheidende Abwanderung von Wählern hätte schließlich nicht am rechten Rand stattgefunden.

Ein Kommentar von Stephan Detjen
(...)
Ein Kursschwenk nach rechts, wie ihn der am Wahltag gescheiterte Hans Georg Maaßen als einer der letzten in der CDU propagiert hatte, kann nach dieser Wahl keine ernsthafte Option mehr für die Christdemokraten sein. Die entscheidende Abwanderung von Wählerinnen und Wählern fand nicht an den rechten Rand statt.
(...)
Die Wahl wurde in der Mitte verloren.
(...)
Jens Spahn macht auffällige Aufwärmübungen am Rande des Spielfelds.
(...)
DLF
Sieh an, Stephan Detjen kann auch witzig sein. Ich denke aber, Spahn ist schon abgesoffen.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
yogi
Beiträge: 5570
Registriert: 10.08.2004, 01:58
Wohnort: MS

Re: Bundestagswahl 2021

Beitrag von yogi »

Wahldebakel
Linke Leere, linke Lehren

(...)
Die Umfragen der vergangenen Wochen deuteten darauf hin, dass das Ergebnis von 2017 unerreichbar bleiben würde. Aber dass es so dicke kam, hat die Partei bis ins Mark erschüttert.

Woran hat es gelegen?
(...)
https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... e61229a392
https://www.youtube.com/watch?v=ElWOGVqNGTQ
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... den Rest habe ich einfach verprasst.
George Best

...communication is the problem to the answer.
10cc
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Der Wunsch linker Wählerinnen und Wähler, einen konservativen Kanzler zu verhindern, habe der SPD Stimmen gebracht – zulasten der Linkspartei.
Das ist korrekt.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Zuletzt geändert von Otto am 30.09.2021, 15:52, insgesamt 1-mal geändert.
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Lindner, Baerbock, Habeck: "Spax-Schrauben brauchen keine Mutter"

Grüne und FDP seien sich bewusst, "dass alleine die Art und Weise, dass und wie wir miteinander sprechen, für viele Menschen Anlass zu Hoffnung und Motivation ist", sagt FDP-Chef Lindner nach der zweiten Vorsondierung mit den Grünen. Auch die Grünen-Vorsitzenden vermitteln den Eindruck: es läuft. Was auf den Brötchen lag, verraten sie nicht.
(...)
Anders als bei Pressekonferenzen häufig üblich, antworten nicht alle auf jede Frage, sondern abwechselnd immer nur auf eine. Sie sagen trotzdem mehr oder weniger das Gleiche, nämlich nichts. "Wir haben ja gerade deutlich gemacht, dass sich 2017 nicht wiederholen soll", sagt Baerbock mit Blick auf die vor vier Jahren gescheiterten Jamaika-Sondierungen. Dieses Mal sollen die vertraulichen Gespräche vertraulich bleiben. Deshalb würden "auch alle weiteren Fragen, was es auf den Brötchen, Käse oder Wurst, gab", nicht beantwortet.
(...)
N-TV
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Benutzeravatar
Otto
Beiträge: 18521
Registriert: 05.05.2004, 15:06
Wohnort: Oldenburg

Beitrag von Otto »

Wenn ich mir die Rechten so anschaue, die grade am Schäumen sind, scheint die Ampel besser zu sein, als wir linken Kritiker der neuen Regierung ihr das zugestehen wollen:

Netzfund:

Nach Ehe für Alle dank #Ampelkoalition jetzt auch:
Kinder für Alle #Embryonenspende
Kiffen für Alle #Cannabislegalisierung
Abtreibung für Alle #WerbungFürAbtreibung
Trans für Alle ##Selbstbestimmungsgesetz
Ficken für Alle #GratisPille
Verännern mutt sien, sä de Düvel, do streek he sien Steert gröön an.

"In der Lebenswelt gibt es drei Kategorien, das Essbare, das Kopulierbare und das Gefährliche"

"Mir gefällt Ihr Benehmen nicht."
"Macht nichts. Ich verkauf's ja nicht."
Antworten